FANDOM


Die Vermutlich seltenste Wesensart in Samarun.

Werwölfe sind im menschlichen Zustand eigentlich einfach wie Menschen. Sie ernähren sich weitgehend wie alle anderen auch. Viele Werwölfe haben als Grundelement FInsternis und gehören damit zu den Wesen, die Finsternis in sich tragen.

Für gewöhnlich nutzen Werwölfe in ihrer Tierform keine Magie.

Wie kann man ein Werwolf werden?

Im Prinzip kann jedes Wesen ein Werwolf werden, das nicht untot ist (also keine Vampire, Dämonen oder Ghoule) in dem es das Blut eines Werwolfes zu sich nimmt/eingeflößt bekommt. Andere Wesen die zu Werwölfen gemacht werden können in der ersten Zeit keine direkte Kontrolle über ihre Wandlung besitzen, diese wird meist durch Emotionen wie Wut oder Hass ausgelöst und muss erst zu kontrollieren gelernt werden.

Vorteile als Werwolf:

  • Verbesserte Sinne, vor allem der Geruchssinn
  • Verstärkte Zähne und auch ''Krallen''
  • Erhöhte Geschwindigkeit in der Reaktion und Bewegung
  • Allgemeine verbesserte körperliche Fähigkeiten

Nachteile als Werwolf:

  • Silber ist für Werwölfe Gift
  • Bei Vollmond (anhand der realen Welt) wandeln sie sich automatisch und unkontrollierbar in ihre Tierform
  • Werwolf ''Neulinge'' haben noch keine direkte Kontrolle über ihre Wandlung

Fortpflanzung:

Kinder aus Werwolf und anderen Wesen werden immer zu Werwölfen, Kinder aus Werwölfen und Untoten können nicht entstehen.

Zusätzliche Infos:

Grundsätzlich verlieren die Wesen, die gewandelt wurden ihre Fähigkeiten in ihrer Urform nicht, als Werwolf hingehen haben sie ihre animalischen Kräfte. Niemand sagt das sich das nicht irgendwann auch auf magischer Ebene weiterentwickeln wird.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.