FANDOM


Formwandler, die Anomalien Samaruns.

Formwandler sind in vielerlei Hinsicht etwas besonderes. Alle Formwandler teilen sich folgende Fähigkeiten:

  • Können sich in theoretisch alles Wandeln was sie wollen.

Dabei beschränkt sich diese Fähigkeit nur auf Dinge, die in Samarun nicht möglich sind, wie zum Beispiel allgemeine/moderne/besondere Waffen/Gegenstände, Wesen oder Personen die eindeutig stärker als sie sind (etwa Könige oder Führungskräfte) und auch in keine Wesen, die es in Samarun nicht gibt.

Die Wandlung in ein anderes Wesen bringt dem Formandler dabei keine direkten neuen Fähigkeiten, sondern lediglich das Aussehen und die Stimme (im Fall von Tieren (etwa bei Fischen die Kiemenfunktion) oder Tiermischwesen auch die Kontrolle über die Ohren und den Schweif).

Bedeutet auch, Formwandler können durch eine Wandlung nichts an ihren Grundkampffähigkeiten oder ihrer eigentlichen Stärke ändern, egal ob das Magie, Schwertkampf oder irgendwas anderes ist.

Folgende Eigenschaften teilen sich alle Formwandler:

  • Wandeln sich bei zu großen Schmerzen oder Verletzungen zurück
  • Alle Wandler sollten ein paar (sagen wir zwischen 2 und 5) Formen wirklich gut beherrschen können, darunter fallen vor allem Tiere.

Das bedeutet auch, das jeder Formwandler eine Grundform besitzen muss, die darüber hinaus bestimmt ob der Wandler männlich oder weiblich ist, selbst wenn er oder sie das Geschlecht durch die Wandlung ändern kann, so zählt bei der Paarung das Geschlecht das der Formwandler eigentlich ist.

Formwandler können mit allen anderen Wesen Kinder bekommen, dabei wird das Kind immer das, was die Mutter war. Bei Finsterniswesen kann es aber passieren, das Mutter und/oder Kind nicht überleben, dies wird vermutlich ausgewürfelt.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.